Links überspringen

Wichtige Termine Oktober / November

Klimanotstand – und dann?
Was folgt nach Ausrufung des Klimanotstands? Welche Klimaschutzziele und -maßnahmen beschließen Städte, die ihn schon ausgerufen haben? Unser erster Fachkongress am 2. November dient der Vernetzung von Akteur*innen aus Gesellschaft, Politik und Verwaltung. Wir wollen in den Austausch zu politischen und administrativen Prozessen des kommunalen Klimaschutzes gehen und gemeinsam Vorschläge erarbeiten, wie Kommunen mit der Klimakrise umgehen können.

Der Klimatag: Berlin ist arm und noch nicht klimafreundlich!
Auf dem Berliner Klimatag könnt ihr euch in zahlreichen Workshops austauschen, sensibilisieren und weiterbilden. Das Repertoire ist breit gefächert: Die Trainings reichen von „Abfallberge im Alltag“ durchgeführt von Zero Waste e.V. über „die neuesten Marketing Taktiken in der Social Media Kommunikation“ bis zu „zirkuläres Bauen“ mit Bezug zur bundesdeutschen Verpflichtung, die CO2-Emissionen im Gebäudesektor zu reduzieren.

Zudem könnt ihr im Rahmen eines moderierten Diskurses Vertreter*innen aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Verwaltung zuhören. Zu ihnen gehören Mietenaktivist Matthias Coers oder Chris Schaumann, ‘Global Vice President – Digital Marketing’ bei Microsoft & Nokia. Und natürlich werden auch wir dort vertreten sein. Also kommt rum und trefft uns!

Zieh` mit uns die Rote Linie!
„Rote Linie für Kohle, Erdgas und Müll“, eine Aktion des Bündnisses Kohleausstieg Berlin, zu dem auch wir gehören. Die Machbarkeitsstudie zum Berliner Kohleausstieg wird am 28. Oktober vom Berliner Senat und von Vattenfall in der Kalkscheune vorgestellt. Die Berliner Kohlekraftwerke für Fernwärme sollen zum großen Teil durch fossiles Erdgas und durch Müllverbrennung ersetzt werden, anstatt Technologien erneuerbarer Energien auszubauen.
Aus diesem Grund wollen wir gemeinsam mit euch am Montag, 28.10.19, 15.30 Uhr von der Friedrichstraße zur Kalkscheune demonstrieren und dort eine “Rote Linie für Kohle, Erdgas und Müll” ziehen.

Sei dabei und zeig dem Berliner Senat und Vattenfall, dass wir einen schnelleren Kohle- und Gasausstieg brauchen! Kommt mit roter Kleidung und Plakaten!

Einen Kommentar hinterlassen

Name*

Webseite

Kommentar